Mit mehr Energie und Freude arbeiten!

Grosse Leistungen brauchen vollen Energieeinsatz - und immer häufiger ist auch unser moderner Alltag sehr energieraubend. Erfolgreiche Menschen, Teams und Organisationen haben gelernt, mit begrenzter Energie smarter umzugehen. Wir unterstützen sie dabei.

Warum Energy Management?

Stets online und jederzeit erreichbar: Es strömt so viel auf uns ein, dass unser Gehirn abschaltet und der Körper diffuse Signale sendet - und im schlimmsten Fall streikt. Äussere Überlastung und innere Überforderung führen immer öfters auch zum Burn-out, verbunden mit extrem hohen Folgekosten auf persönlicher und unternehmerischer Ebene. Wie der Mensch mit der begrenzten Energie effizienter umgehen kann, zeigt das «High-Energy-Management-Modell» von Wolfgang Jetter, das ganzheitlich auf allen Ebenen einer Organisation (Mitarbeitende, Teams, Unternehmung) und in folgenden vier Dimensionen ansetzt:

Mentale Energie

Unsere mentale Leistungsfähigkeit ist am effektivsten, wenn wir uns auf das Wesentliche fokussieren («Taktik-Zone»). Haben wir es hingegen mit kreativen Prozessen und Neuem zu tun, müssen wir «loslassen», entspannen und eine weite Perspektive einnehmen («Strategie-Zone»)

Physische Energie

Um kraft- und geistvoll agieren zu können («Aktivitäts-Zone»), brauchen Körper und Gehirn die erforderlichen Nährstoffe. Gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung sind wichtige Energiespender. Zuätzlich brauchen wir Abschalt- und Auszeiten («Erholungs-Zone»).

Spirituell-ideelle Energie

Menschen, die Sinn in dem sehen, was sie tun, und in Übereinstimmung mit ihren Werten und Überzeugungen leben, erlangen eine nachhaltige, weitreichende Energie («Sinn-Zone»). Auch diese Energie braucht eine besinnliche Phase mit Fragen wie: Wer bin ich? Was will ich? Was ist mir wichtig? («Reflektions-Zone»).

Emotionale Energie

Wenn wir begeistert und mit Leidenschaft bei der Sache sind, ist unser Gehirn in einem optimalen Arbeitsmodus («Performance-Zone»). Zusätzlich brauchen wir Phasen von geringer Intensität («Entspannungs-Zone»), um uns emotional erholen und unsere psychische Widerstandsfähigkeit (Resilienz) stärken zu können.

Unser High Energy Modell auf einen Blick


© Wolfgang Jetter

Dienstleistungen

Entgegen dem derzeit weitverbreiteten Reparaturbetrieb ("Wege aus dem Burn-out") arbeiten wir mit einem präventiv und nachhaltig wirkenden Management-Ansatz. Er basiert auf umfangreichen Erfahrungen mit Performance-Management und High-Performance-Organisationen kombiniert mit Erkenntnissen der aktuellen Hirnforschung und Positiver Psychologie. So können Unternehmen einerseits erfassen, wie stark sie "unter Strom stehen" und was ihre Mitarbeitenden "elektrisiert". Andererseits versetzen wir sie in die Lage, ihre menschlich-organisationale Energiebilanz zu optimieren. Mit folgenden Schritten haben wir in der Praxis gute Erfahrungen gesammelt:

      Sensibilisieren: z. B. über Impulsvorträge für Top-Management und Führungskräfte

      Analysieren: Über «Energy Audits», welche die Ausprägung der individuellen und organisationalen Energie erfassen und Handlungsfelder identifizieren

      Steuern: Management-, Führungs- und HR-Instrumente werden angepasst oder neu konzipiert und auf das Steigern der Energie fokussiert

      Anwenden: vielfältige Interventionen auf persönlicher, Team- oder Organisationsebene z.B. mit High Energy-Workshops/-Trainings und Organisationskulturentwicklungsmassnahmen

      Begleiten: durch Beratungs- und Coachingleistungen

Was Kunden sagen

«Potenziale entfalten ohne zu erschöpfen: Das gilt gleichermassen für Unternehmen als auch für die Mitarbeitenden. Starke Leistungen verlangen nach einem bewussten Energie-Management. Der Energie-Workshop hat uns neben den an den grundsätzlichen Dimensionen wie der Strategie, Struktur und Kultur der Gesundheitsdirektion Kanton Zürich orientierten Erkenntnissen auch konkrete Ansätze für das ganz persönliche Energie-Management aufgezeigt. Und mit dem richtigen Verständnis des Themas Energie-Management können aus potentiellen Energiefressern positive Energiequellen werden. Ich freue mich, mit der Gesundheitsdirektion mit diesen Instrumenten unterwegs zu sein.»

Regierungsrat Dr. Thomas Heiniger
Gesundheitsdirektor Kanton Zürich

«Dem Energie-Workshop liegt eine fundierte Theorie zugrunde, die durch ihre Klarheit und sofortige Umsetzbarkeit besticht. Der ganzheitliche Ansatz erfasst nicht nur den Menschen, sondern auch die Organisation als zusammenhängendes System. Man fühlt sich vom Thema erfasst und inspiriert, sofort in die Reflexion über ein nachhaltiges Energie-Management auf organisationaler aber auch sehr persönlicher Ebene einzusteigen, um eine ‚gesunde Leistungsfähigkeit' langfristig aufrechtzuerhalten. Ich freue mich, das breite Wissen und den spezifischen Ansatz dazu in unseren Weiterbildungsgefässen integriert zu wissen.»

Katharina Fröhlich
Leiterin HR Development/ Personalentwicklung Migros Genossenschaftsbund

«Wenn es uns innerhalb Balmer-Etienne gelingt, das Energie-Niveau hoch zu halten, indem wir als Führungskräfte erstens unsere eigenen Energie-Quellen "bewirtschaften" und zweitens dafür sorgen, dass auch zwischen allen Mitarbeitenden möglichst viel positive Energie fliesst, dann werden wir weiterhin sehr erfolgreich unterwegs sein. Der durchgeführte Führungsworkshop hatte genau diese Stossrichtung zum Thema.»

Werner Pfäffli
Partner, CEO Balmer-Etienne AG

Das Kernteam

Wir vier erfahrenen, seit vielen Jahren selbstständig tätigen Unternehmer, Manager, Berater, Trainer und Coaches beraten unsere Kunden persönlich, um mit ihnen die sinn- und wirkungsvollsten Interventionen zu planen. Mit dabei ist Wolfgang Jetter, der den Energy-Management Ansatz entwickelt und in einem Buch veröffentlicht hat. Fallweise ziehen wir psychologische, medizinische, ernährungswissenschaftliche, künstlerische oder spirituelle Experten aus unserem Netzwerk bei, um kundenspezifisch die optimalen «Energiespender» einsetzen zu können.

Thomas Giudici

Basel

Armin Haas

Zürich

Wolfgang Jetter

St. Gallen

Norbert Lanter

Baden-Wettingen

Häufige Fragen (FAQ)

Selbstverständlich ist es sinnvoll und freuen wir uns, wenn wir Sie persönlich beraten und Ihre Fragen beantworten dürfen. Anbei dennoch vorab ein paar Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Was sind typische Anzeichen für Energiemängel in Unternehmen?

Folgende Symptome lassen auf einen Mangel an Energie oder negative Energien schliessen: stressbedingte Probleme (Überarbeitung, Überforderung, Burn-out, Depression etc.), wenig emotionale Bindung (Dienst nach Vorschrift, innere Kündigung, Angst vor Fehlern etc.), Zunahme an Bürokratie, Leistungs- und/ oder Qualitätsmängel, unzufriedene Kunden etc. Durch unsere Energie-Tests erfassen wir solche Symptome, um anschliessend mögliche Ursachen und Gegenmassnahmen finden zu können.

Warum ist Ihr Ansatz wirkungsvoller?

Wir fokussieren ganzheitlich auf die Entfaltung menschlicher Potenziale und nutzen gleichzeitig die Erkenntnisse moderner Hirnforschung, positiver Psychologie und aktueller Managementlehre. Im Zentrum steht die einzigartige und wertvolle Fähigkeit, enorme Energien zu entfalten, wenn der Geist angemessen herausgefordert, der Körper ausreichend fit, die emotionale Sicherheit gegeben und die Arbeit wertgeschätzt und sinnvoll ist. Unsere Massnahmen sind besonders wirksam, weil sie auf allen Ebenen (Mitarbeitende, Führungspersonen, Teams, Unternehmen) ansetzen und weit über "gesunde Führung" und "betriebliches Gesundheitsmanagement" hinausgehen.

Welche Ergebnisse können wir durch Ihre Beratung typischweise erwarten?

Nach unseren "Energy to Perform-Interventionen" berichteten Kunden über eine Vielzahl von Verbesserungen, wie z.B.:

  • Verbesserung der eigenen Performance und der des Unternehmens (Produktivität, Kundenbindung, Qualität etc.)
  • Verringerung stressbedingter Ausfallzeiten, Zunahme von Engagement und emotionaler Bindung
  • Verbesserung der Zusammenarbeit mit externen Businesspartnern, Kollegen und Nachbarabteilungen
  • Anstieg der Arbeitszufriedenheit und des persönlichen Wohlbefindens, Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeit und körperlichen Fitness
  • Mehr Souveränität im Umgang mit den täglichen Herausforderungen in einer komplexen und beschleunigten Arbeitswelt.

Warum ist Energiemanagement plötzlich ein Thema?

Energiemanagement wie wir es verstehen und betreiben ist eine wirkungsvolle Antwort auf die steigende Überforderung von Menschen und Unternehmungen und den damit verbundenen negativen Folgen (krasse Fehlentscheidungen bis hin zu Betrug, stressbedingte Leistungseinbussen bis hin zu Burn-outs). Es zeigt sich, dass die bekannten Ansätze zur Leistungssteigerung, von persönlichen Arbeitstechniken bis hin zum unternehmerischen Performance Management zu symptomatisch und damit zu wenig wirksam sind. Wir müssen als Menschen und Organisationen lernen, smarter und vieldimensionaler mit unserer begrenzten Energie umzugehen.

Was ist organisationale Energie?

Die St. Galler Professorin Heike Bruch beschreibt organisationale Energie als "… die Kraft, mit der Unternehmen zielgerichtet Dinge bewegen…". Sie ist für Wachstum, Innovation und Wandel entscheidend. Bei Unternehmen mit viel organisationaler Energie misst man 20% höhere Produktivität, 30% höhere Qualität, 10% mehr Kunden- und Mitarbeiterbindung und 20% höher Rentabilität. Solche Unternehmen sind wirtschaftlich erfolgreicher und sozial kompetenter.

Was verstehen Sie unter menschlicher Energie?

Wir unterscheiden vier Arten menschlicher Energien - mentale, physische, emotionale und spirituelle Energie. Sie lassen sich am besten an ihren Wirkungen erkennen: Menschen mit viel mentaler Energie fokussieren ihre Aufmerksamkeit auf Wichtiges statt auf Dringliches. Physische Energie erhöht unsere allgemeine Leistungsfähigkeit, steigert Belastbarkeit und körperliche Fitness und sorgt für ein adäquates Aktivitätsniveau. Wer viel emotionale Energie hat, ist hochmotiviert, mit Begeisterung bei der Sache und hat eine optimistische Grundhaltung. Spirituelle Energie schliesslich wird wirksam, wenn Menschen Sinn in dem finden, was sie tun und sich an klaren Werten im (Arbeits)-Leben orientieren können. Wer smart mit diesen Energien umgeht und seine "Batterien" regelmässig auflädt, kommt mit den Anforderungen einer beschleunigten und komplexen Arbeitswelt besser klar.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und stehen gerne zur Verfügung.

Mitteilung

Über uns

Wir haben Büros an verschiedenen Standorten in der Deutschschweiz - und damit sicher eines ganz in Ihrer Nähe: Basel - St. Gallen - Wettingen - Zürich. Für Ihre Anfragen:

Wolfgang Jetter

Jetter Management | Dufourstrasse 71 | 9000 St. Gallen
Tel: +41 71 220 91 63